Herzens-Entscheidung statt Vernunft-Entscheidung

Foto: Geralt – Pixabay

Wie sieht es denn eigentlich so aus mit unseren Entscheidungen. Ich habe in letzter Zeit festgestellt, dass es verschiedene Ebenen gibt, von denen aus man eine Entscheidung treffen kann.

Da ist zunächst einmal die sogenannte Vernunft-Entscheidung. Neulich habe ich eine solche getroffen. Ich wollte so gerne zu einem spirituellen Seminar fahren, aber das Geld, dass ich momentan zur Verfügung habe reichte einfach nicht. Also habe ich schweren Herzens gesagt, ich fahre nicht zu dem Seminar.

Hinterher habe ich festgestellt, dass ich diese Entscheidung zwar getroffen hatte, aber nicht so richtig loslassen konnte. In Gedanken war ich immer bei dem Seminar und war traurig darüber, dass ich hier alleine zu Hause sitzen musste, statt dort zu sein.

Natürlich hätte ich auch eine emotionale Entscheidung treffen können. Diese Entscheidungen sind meines Erachtens mit Vorsicht zu genießen, weil sie ziemlich unvernünftig sein können. Woher ich das weiß? Natürlich habe ich leider auch schon solche Entscheidungen getroffen. Einmal, vor ein paar Jahren, war ich so frustriert, alleine im Urlaub zu Hause zu sitzen, dass ich mir etwas gekauft habe, was ich vielleicht nicht unbedingt  hätte kaufen müssen. Aber in diesem Moment traf ich die Entscheidung, es dennoch zu tun, weil ich dachte, es würde mir dadurch besser gehen. Fehlanzeige!

Eine emotionale Entscheidung kann auch sein, dass man etwas tun möchte und Freunde, Bekannte und Eltern raten einem davon ab. Man sagt sich dann vielleicht: „Jetzt erst recht! Euch werde ich es zeigen!“ Das kann gut gehen, muss es aber nicht.

Das Beste ist meiner Ansicht nach die Herzens-Entscheidung. Eine Herzens-Entscheidung trifft man meistens von einem höheren Bewusstsein aus. Dabei spielt es keine Rolle, ob man sich emotional befriedigen will oder ob man vernünftig sein will. Man verbindet sich bewusst mit dem Herzzentrum oder dem Höheren Selbst und öffnet sich für die Impulse, die von dort kommen. Ich denke, bei einer Herzens-Entscheidung spürt man immer sowohl die Liebe für sich selbst als auch für anderes Leben. Es wird nie eine Entscheidung sein, die jemandem schadet. Ganz einfach, weil das Herz oder das Höhere Selbst oder die Seele weiß, was gut für alles Leben ist, Sie eingeschlossen.

Ob ich aus dem Herzen anders entschieden hätte und doch an dem Seminar teilgenommen hätte? Ich weiß es nicht. Ich weiß nur, dass ich aus der Situation gelernt habe, dass eine Vernunft-Entscheidung eher auf Angst basiert, als auf Vertrauen.  Manchmal ist es gerade, wenn man Angst hat, schwer, sich in ein höheres Bewusstsein zu begeben und eine Entscheidung aus dem Herzen zu treffen. Dann „siegt“ die Vernunft. Na und? Es sind alles Erfahrungen und um Erfahrungen zu machen und immer mehr Liebe für uns selbst und das Leben zu entwickeln sind wir schließlich hier.

About the Author Anne

Mein Name ist Anne-Kerstin Busch. Ich bin Autorin, Kreativ- und Schreib-Coach mit Herz. Bei mir bekommst du smarte & leicht umsetzbare Tipps, um deine Einzigartigkeit zu finden und deine Träume zu verwirklichen. Speziell unterstütze ich Menschen ab 50plus, die jetzt ihre Träume verwirklichen und ihre Einzigartigkeit leben wollen.

follow me on:

Leave a Comment:

Add Your Reply